Simulation der Wärmebehandlung


Mit der Wärmebehandlung werden Werkstoffeigenschaften
durch Ausnutzung von Gefügeänderung gezielt eingestellt.

Mit der Simulation können Sie analysieren ob diese Eigenschaftsänderung auch wie gewünscht stattfindet. Die Wärmebehandlungssimulation liefert Aussagen zu:
  • Aufkohlungstiefe
  • Gefügeverteilung
  • Verzug beim Wärmebehandeln
Die Wärmebehandlungssimulation ist anwendbar für alle Verfahren wie:
  • Blindhärten
  • Einsatzhärten
  • Induktionshärten
  • Vakuumhärten
Die Wärmebehandlungssimulation bildet alle Prozesschritte wie
Aufwärmen - Aufkohlen - Abschrecken - Anlassen ab.

Ein bedeutender industrieller Einsatz der Wärmebehandlungssimulation liegt in der Geometrieauslegung der Bauteile zur Begrenzung des Wärmeverzuges.

Eine Wärmebehandlungssimulation kann auch mit der Schweißsimulation gekoppelt werden:
  • Spannungsarmglühen nach dem Schweißen
  • Schweißen an wärmebehandelten Teilen
Unsere Softwarelösungen für Wärmebehandlungsprobleme:
MatplusHQ
DynaWeld