Goldak Wärmequelle WeldPoolQS


Mit der Wärmequelle WeldPoolQS wird die Schweißprozessimulation mit der Schweißstruktursimulation direkt gekoppelt. Mit den Ausgangsgrößen aus der Schweißanweisung (WPS),Stromstärke, Spannung, Drahtvorschub und Drahtdurchmesser, sowie der Nahtvorbereitung (Geometriekante) wird sowohl der Wärmeeintrag berechnet als auch Nahtquerschnitt bestimmt und für die Vernetzung des Schweißzusatzes verwendet. Die Wärmequelle ist anwendbar auf ein und mehrlagige Nähte.

Berechnung der Nahtgeometrie und des Wärmeeintrages mit WeldPoolQS
Mit pendelnder Brennerführung.
JW Player goes here


Übertragung auf die Struktursimulation, Temperaturfeld
JW Player goes here


Übertragung auf die Struktursimulation, Querdehnungen
JW Player goes here


Die dargestellten Berechnungsergebnisse wurden von Goldak [1] anhand von physikalischen Experimenten validiert.

Schrifttum:
[1] Goldak, J. et. al: Correlating large sets of experimental data with high resolution computational weld mechanics models. In: 12th International Seminar on Numerical Analysis of Weldability, Seggau, 24.-26.09.2018